Gewürztraminer

Ein Denkmal Südtiroler Weinkultur

Kaum einer hat mit seinem besonderen Duft und Aroma die Herzen der Weinliebhabern in aller Welt dermaßen erobert wie der Gewürztraminer. Sein Name spielt mit großer Wahrscheinlichkeit auf seine Herkunft an, dem malerischen Dörfchen Tramin an der Weinstraße im Südtiroler Unterland. Aus dem 11. Ih. liegen erste schriftliche Aufzeichnungen über den würzigen Gesellen vor. Vom 13. - 15. Ih. war der Gewürztraminer schon im gesamten deutschsprachigem Raum sprichwörtlich in aller Munde. Danach hat er sich erst in jüngerer Zeit wieder zu einer äußerst gefragten Sorte entwickelt und wird heute als Wein mit Weltruhm gefeiert. In seiner Heimat Tramin findet jedes Frühjahr das Internationale Gewürztraminer Symposium statt, bei dem edle Gewürztraminer aus aller Welt verkostet werden können.

Anbaufläche

  • 572 ha, entspricht 8 % der Gesamtanbaufläche

Anbaugebiet

  • vor allem im Unterland in Tramin und Kurtatsch, aber auch in anderen Weinbauzonen des Landes

Erziehung

  • ältere Anlagen stehen auf Pergel, jüngere auf Drahtrahmen 

Bevorzugter Standort

  • kalkreiche, kräftige, lehmige Böden
Bouquet und Charakter

Aus den rötlich gefärbten Beeren entsteht ein Weißwein, der mit seinem speziellen und ausgeprägten Aroma die ganze Welt erobert hat. Sein Duftspektrum spielt verschwenderisch mit Noten von Rosenblättern, Nelken, Litschi und tropischen Früchten. Der faszinierte Gaumen trifft auf eine Symbiose aus Honig, Ingwer, Orange und Akazie - und dennoch bleibt der Gewürztraminer zumeist angenehm trocken, kräftig und mit feiner Säure. Die unverkennbar goldgelbe Farbe nimmt schon die üppige Textur dieses Weißweines mit einem vergleichsweise hohen Alkoholgehalt vorweg. Der Gewürztraminer strahlt als Aperitif, wird aber auch gern als Meditationswein genossen.

Südtiroler Köche empfehlen

Als Speisebegleiter freilich sucht der eigenwillige Gewürztraminer Kontraste und lädt jeden Koch ein, aus seinem Ideenreichtum zu schöpfen und in exotische Gefilde abzuwandern. Hervorragend unterstreicht dieser Weißwein, bei 10-12 °C serviert, feine Fisch-, Hummer- und Geflügelgerichte, die ruhig kräftig bis pikant mit Kräutern oder orientalischen Gewürzen zubereitet sein dürfen. Mit seinem vielfältigen Duft- und Geschmacksspektrum passt der Traminer ganz vortrefflich zu asiatischen Spezialitäten. Auch die Gänseleberpastete mit fein gerösteten Weißbrotscheiben fühlt sich in Begleitung eines Gewürztraminers besonders wohl. Als Gelee zubereitet schmeichelt er einer Südtiroler Räucherforelle auf Apfel-salat und als Spätlese ausgebaut erobert er selbst eine feine Käseauswahl. 

Holen Sie sich ein Stück Südtirol nach Hause! Südtiroler Spezialitäten online kaufen

Weißweine

Ausgewählte Genusshotels